Baumfällung mit der Motorsäge

Inzwischen wird die Sicherheitsfälltechnik mit Halteband als Standardverfahren für Bäume mit einem Durchmesser über 20 cm Brusthöhendurchmesser gelehrt.

Vorgehensweise:

  • Baumansprache
  • Bestimmen der Fällrichtung
  • Beischneiden der Wurzelanläufe in Fällrichtung
  • Anlage Fallkerb (Tiefe 1/5 bis 1/3 des Durchmessers, Winkel 45 – 60°, Dach- und Sohlenschnitt müssen sich in der Fallkerbsehne genau treffen)
  • Überprüfen der Fällrichtung
  • Evtl. Splintschnitte (vor allem bei Nadelbäumen, Esche und Eiche)
  • Fällschnitt mittels Stechschnitt beginnen. Es wird zunächst die Bruchleiste (1/10 des Durchmessers) ausgeformt, die Bruchstufe beträgt ebenfalls ca. 1/10 des Durchmessers
  • Es wird ein Halteband herausgearbeitet
  • Keile setzen entsprechend der gewünschten Fällrichtung (kein Keil beim Vorhänger)
  • Halteband gerade durchtrennen (beim Vorhänger schräg von oben)
  • Baum ggf. umkeilen

Hier eine sehr ausführliche Darstellung der Sicherheitsfälltechnik in einem Video in zwei Teilen (auf die Servicemarkierung verzichte ich jedoch):

 

Diese Fälltechnik wird in Bildern unter folgendem Link auch schön dargestellt: Kastenschnitt mit Stützband

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.